Noch keine Weihnachstfeier geplant??

Gerne vermitteln wir Ihnen eine passende Location, kümmern uns um Dekoration und kochen für Ihre Mitarbeiter ein weihnachtliches Festmenü.

Fragen Sie uns! Benötigen Sie noch weihnachtliche Inspirationen: Schauen sie mal hier!

Unser Weihnachtsflyer mit vielen Anregungen

Unser Weihnachtsflyer mit vielen Anregungen

Das gibt’s nur bei Kortstiege – Probeessen

Auch in diesem Jahr dürfen sich unsere Kunden auf etwas ganz besonderes freuen:

An einem gemütlichen Abend laden wir Sie als Gast in unserer Küche ein. Bei einem Glas Wein schauen Sie unseren Köchen über die Schulter und probieren unsere neuesten Kreationen. Im Gespräch besprechen wir dann ungezwungen alle Details Ihrer Veranstaltung und planen Ihr Buffet.Ein Profi an der WOK-Pfanne

Unser Leohaus – Ein toller Veranstaltungsort in Olfen!

Das 1929 gebaute Traditionshaus ist nach komplettem Umbau zu neuem Leben aufgeblüht!

Neue und flexibel nutzbare Räumlichkeiten und eine angeschlossene Gastronomie stehen jetzt Bürgern und Gästen Olfens zur Verfügung.

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten

Auftaktveranstaltung Präsentationsjahr – ZukunftsLAND verbindet!

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat am Nachmittag das Präsentationsjahr der Regionale 2016 eröffnet. Gemeinsam mit den 600 Gästen der Auftaktveranstaltung in Coesfeld gab sie mit Hilfe von Trillerpfeifen den Anpfiff für das Regionale-Jahr. Bis Sommer 2017 stehen jetzt unter dem Motto „ZukunftsLAND ver bindet“ die 43 Projekte im Fokus, die im Rahmen des NRW-Strukturförderprogramms im westlichen Münsterland entstehen.

29-04-2016_0366_edd9a8bfb4 Leo29-04-2016_0003_c10696e6d3

Die Weinprobe im Stattstrand war ein voller Erfolg!

Mit Freu(n)den geniessen 2016

Die Weinprobe mit Wein Stork im Stattstrand war ein tolles Event, das sehr viel Zuspruch gefunden hat.

 

phpThumb_generated_thumbnailjpegphpThumb_generated_thumbnailjpeg4 phpThumb_generated_thumbnailjpeg phpThumb_generated_thumbnailjpeg2 phpThumb_generated_thumbnailjpeg3 phpThumb_generated_thumbnailjpeg5 phpThumb_generated_thumbnailjpeg7

 

Neujahres Empfang im Bürgerhaus Selm

Sehr geehrte Frau Kortstiege,
bereits zum 2. Neujahrsempfang haben sie uns mit ihrem Team als Caterer zur Seite
gestanden.
Mit über 400 Gästen im Selmer Bürgerhaus war auch am 15.1.2016 wieder ein „VOLLES
HAUS“ in Selm angesagt.
Ich möchte mich herzlich für die absolut professionelle Abwicklung durch ihr Haus bedanken.
Optisch und kulinarisch haben sie unsere Gäste auf sehr hohem Niveau verwöhnt.
Als Veranstalter empfehle ich sie gern und freue mich bereits auf ihre Vorschläge für unseren
Neujahrsempfang 2017.
Manfred Breyer
Vorstand Pressesprecher
Werbegemeinschaft Selm e.V.

Goldhochzeit bei Hellenkamp

Für eine goldene Hochzeit durften wir das komplette Catering und die Dekoration übernehmen.

Gefeiert wurde bei Hellenkamp.

Kreativküche

In unserer Kreativküche probieren wir regelmäßig neue Rezeptideen und Speisevariationen aus.

Mit viel Know How und Herzblut entwickeln wir so für Sie kulinarische Highlights für ein unvergessliches Genußerlebnis.

 

Kochen mit den Landfrauen

Der 14.11.2013 war ein ganz besonderer Tag für uns.

Zusammen mit dem passionierten Hobbykoch und Moderator Harry Wijnvoord durften wir den Landfrauen zeigen, was man aus Lebensmittelresten noch so alles an schmackhaften Speisen zubereiten kann.

Das Ganze fand in der Schauküche der Firma Staas in Bösensell statt.

Dies schrieb die WN dazu:

„Entertainer und passionierter Koch Harry Wijnvoord schwärmte am Donnerstag in der Schauküche von Möbel Staas: „Was man wegwirft ist Zeug, dieses ist gut“. Er meinte die Köstlichkeiten, die Köchin Nicole Kortstiege aus übriggebliebenen Lebensmitteln zauberte.

75 Interessierte aus dem Kreisgebiet waren der Einladung des Landfrauenverbands Coesfeld gefolgt, um Lebensmittel kreativ „Bis auf den letzten Krümel“ zu verwerten. Der Abend kombinierte kurzweilige Unterhaltung, praktische Tipps und Wissenswertes über Verarbeitung und Lagerung von Nahrungsmitteln.

„Ich bin ein Landmann“, erklärte Harry Wijnvoord zu Beginn, warum er dieses Koch-Event gern unterstütze. Mit ein paar Hühnern auf seinem Hof versorge er mehrere Familien mit frischen Eiern, koche selbst Marmelade aus heimischem Obst und kreiere gern Menüs für Gäste. Was soll man nun mit Resten von Wurst, Käse, Paprika und Zwiebeln anfangen? Gemeinsam angebraten und mit einem Hefeteig gebacken wurden daraus schmackhafte Piroggen, Teigtaschen.

„Wir haben da schon einmal etwas vorbereitet“, konnte Nicole Kortstiege vermelden, so dass die Gäste sofort probieren konnten. Es folgten gefüllte Champignons mit Möhrenpüree, Hühnerfrikassee mit Gemüsereis und Schupfnudeln mit Prinzessbohnen, die von den Gästen verköstigt wurden. Die Köchin mit eigenem Partyservice gab immer wieder kleine Tipps und berichtete von ihren Erfahrungen. Sie koche oft nach dem Motto „was weg ist, ist weg“. Da dürfe es auch schon mal 50 Gramm mehr sein als im Rezept angegeben.

Zwischen den Gängen stellten sich zwei Damen mutig einer Bildverkostung: Die Vermischung von Currywurst, Pommes frites und Mayonnaise sowie Kartoffelpüree, Sauerkraut und Frikadelle erkannten die beiden Testerinnen mit geschlossenen Augen nicht, das Auge isst schließlich immer mit. Bevor das Dessert – gebackene Äpfel mit Streuseln und Apfelpudding – serviert wurde, scherzte Harry Wijnvoord : „Mir hat es Spaß gemacht, obwohl ich bislang nicht viel gegessen habe.“

Die Veranstalterinnen waren überrascht und begeistert von der großen Resonanz auf den Kochabend. Dieser war eingebunden in die gleichnamige Jahreskampagne der Landfrauen des Kreises Coesfeld. Das Thema „Bis auf den letzten Krümel“ ist laut Maria Rennefeld auf großes Interesse in der Region gestoßen. Denn jedes achte Lebensmittel, 82 Kilogramm pro Person im Gesamtwert von 300 Euro, werde jedes Jahr weggeworfen.

Der Erlös des Abends, Spenden der Besucher und die Gage von Harry Wijnvoord, kommen dem „Roten Keil“ zugute.“ (Artikel geschrieben von Carina Wübbels)

Einige Bildeindrücke von diesem tollen Event finden Sie in unserer Bildergalerie.

Den vollständigen Zeitungsartikel können Sie hier noch einmal nachlesen.

 

Mit freundlicher Genehmigung der Westfälischen Nachrichten.